Demokratie- und Bündniskonferenz 2018

1024 653 Ella P. - Lokaler Aktionsplan im SHK

Kinderrechte – Jugendbeteiligung – Kultur der Vielfalt: Am Mittwoch, 14.11.2018, findet die Konferenz des Bündnis für Vielfalt und eine Kultur der Zivilcourage im SHK statt. Beginn ist um 17:00 Uhr im Kaisersaal des Landratsamts in Eisenberg.

Es wird drei thematische Kurzreferate und daran anschließend drei Thementische geben.
Die Themen orientieren sich an den Schwerpunktsetzungen für die Arbeit mit dem LAP im SHK 2019.
Wir laden Sie ein zu diskutieren, zu planen und gemeinsam für Vielfalt und Courage aktiv zu sein.

  • Mittwoch, 14.11.2018
  • Kaisersaal des Landratsamtes, Im Schloss, Eisenberg
  • Zeitrahmen: 17:00 bis 20:00 Uhr

Ein Imbiss wird bereitgestellt.

 

Kinder- und Jugendrechte
Wie können wir auf die Rechte der Kinder aufmerksam machen, sie stärken und umsetzen?

Wir feiern 30 Jahre Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen! Doch was sagt sie aus? In welchem Rahmen gilt sie? Und wie können wir gemeinsam z.B. mit einer kreisweiten Aktion dafür Öffentlichkeit schaffen? Input: Steffen Sindulka, Landessportbund (Kinderschutzbeauftragter im Thüringer Sport)

Jugendbeteiligung
Welche konkreten Formen oder Ansätze für Beteiligung sind vor Ort möglich und machbar?

Wir wissen: Die aktive Teilhabe von jungen Menschen ist ein wichtiger Faktor für unser Gemeinwesen. Doch wie kann das eigentlich genau aussehen? Wer sind kommunale PartnerInnen für die Aktivierung? Was geht im SHK? Input: Linda Kulke, Naturfreundejugend Thüringen (Projekt LandAktiv)

Kultur der Vielfalt
Womit kann Verstehen und Verständnis im alltäglichen Miteinander gefördert werden?

Wir leben in einer reichhaltigen Kultur mit verschiedensten Lebensweisen – ja, aber… trotzdem gibt es Ausgrenzung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Wo setzen praktische Beiträge für Austausch, Inklusion, Akzeptanz & Respekt am besten an? Input: NN, Kindersprachbrücke Jena (Bereich Interkulturelle Bildung)

Ziele der Konferenz
– sich über praktische Ansätze für diese wichtige Arbeit im SHK auszutauschen,
– Schritte für 2019 auf den Weg zu bringen,
– Kooperationen für die Angebote zu ermöglichen.

 

Wir setzen uns ein für Demokratiestärkung.
Grundlage ist unsere Bündniserklärung vom 18.01.2016.
Im Bündnis haben sich die Insititutionen, Verbände und Vereine der sozial engagagierten Arbeit im Saale-Holzland-Kreis zusammengeschlossen.

Unsere gemeinsamen Leitziele:

  • Wir engagieren uns im Gemeinwesen mit unseren Organisationen für Vielfalt und eine Kultur der Zivilcourage.
  • Wir leisten aktiv Beiträge zur Prävention und Bekämpfung von Ideologie der Ungleichwertigkeit, insbesondere von Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus.
  • Wir wirken nachhaltig für die Stärkung einer demokratischen und solidarischen Gesellschaft, insbesondere auch für eine menschenrechtsorientierte interkulturelle Offenheit.

 

Die Konferenz wird in Zusammenarbeit mit dem Projekt „Schau HIN – vor Ort“ im Bundesprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ vorbereitet. In diesem Programm sind landesweitweit tätige Verbände und Träger der Freien Wohlfahrtspflege engagiert.

 

Hinweis: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die antidemokratischen, fremdenfeindlichen oder rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, die z.B. der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder die durch rassistische, fremdenfeindliche, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung treten, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.