Bundesprogramm „Demokratie leben!“: Kampagne gegen Rassismus

150 150 Ella P. - Lokaler Aktionsplan im SHK

„Vorsicht Vorurteile!“ heisst die aktuelle Kampagne des Bundesprogramms. Denn: Rassismus ist ein echtes Problem in Deutschland. Und fängt mit Vorurteilen an.

Das wichtige Thema ist: Alltagsrassismus. Ob beim täglichen Aufeinandertreffen auf der Straße, im Arbeitsleben, beim Zugang zu Dienstleistungen und Wohnraum oder in der Schule – viele Menschen werden im Alltag aufgrund ihrer tatsächlichen oder vermeintlichen Herkunft oder Religion, ihres Aussehens oder sonstiger rassistischer Zuschreibungen diskriminiert.

Tätliche Übergriffe – bis hin zum Mord – sind besonders sichtbare Zeichen für den Rassismus in unserer Gesellschaft. Sie sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs. Im Alltag entsteht Rassismus oft über Vorurteile und Stereotype, die den Blick auf die Person verdecken. Für Betroffene ist diese Erfahrung verletzend.

Ella P. empfiehlt: Besucht die Kampagnen-Website!

Dort gibt es Informationen über rassistische Vorurteile, deren Entstehung und Auswirkungen auf Betroffene sowie über die Facetten von Rassismus. „Vorsicht Vorurteile!“ regt an, eigene Vorurteile und Stereotype zu hinterfragen, und bietet einen Einstieg in die Auseinandersetzung mit Rassismus und anderen Phänomenen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Nur wenige Menschen erkennen ihre eigenen rassistischen Einstellungen oder würden diese offen zugeben.
Trotzdem sind wir alle von Vorurteilen und Stereotypen geprägt.

Probiert den Selbsttest. Informiert euch. Wechselt die Perspektive.

Die Kampagne macht darauf aufmerksam, dass Vorurteile und Rassismus nicht nur Phänomene „bei anderen“ sind, sondern ein Teil unserer Gesellschaft. Daher liegt es auch an uns allen, diese zu erkennen und dagegen aktiv zu werden.

Stop Racism, now ! Rechtsextreme Übergriffe und rassistische Diskriminierungen sind ein dauerhaftes Problem in unserem Land. Allein im Jahr 2019 wurden 22.342 Straftaten (Verfassungsschutzbericht 2019) mit rechtsextremistischem Hintergrund erfasst. Diese rechtsextremistischen Bestrebungen gefährden unser friedliches Zusammenleben ebenso wie rassistische, antisemitische und totalitäre Ideologien und Diskriminierungen.

> Bundesprogramm „Demokratie leben!“
– eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend