KUJA 2018 in Stadtroda

1024 727 Ella P. - Lokaler Aktionsplan im SHK

Einen tollen Nachmittag für Kinder, Jugendliche und die ganze Familie gibt es in der letzten Schulwoche vor den Sommerferien in Stadtroda: Am Dienstag, 26. Juni findet der diesjährige Kinder- und Jugend-Aktionstag „KUJA!“ statt. Ort des Geschehens ist der Parkplatz zwischen Schützenhaus und Freibad.

Los geht es um 13 Uhr mit einem bunten Programm und Mitmachaktionen, mit Spiel, Sport, Show und Musik von Rap bis Rock. Daneben gibt es Informationen und Präsentationen von Vereinen und Gruppen, die im Bereich der Jugendarbeit und Jugendkultur aktiv sind. Um 14:30 Uhr startet das Fair-Play-Soccer Turnier. Mannschaften können sich vor Ort bis 14:00 Uhr anmelden. Bereits am Vormittag finden Workshops mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums und der Regelschule statt.

Die Idee des KUJA ist es, ein positives Verständnis von „Vielfalt“ zu vermitteln und gemeinsam für Demokratie, Teilhabe und Weltoffenheit zu werben. Der KUJA! steht für aktive Beteiligung von Kindern- und Jugendlichen im SHK. Schirmherr der Veranstaltung ist Landrat Andreas Heller. Organisiert wird das bunte Fest von der Jugendarbeit und Schulsozialarbeit aus dem gesamten Landkreis, in Zusammenarbeit mit der Stadt Stadtroda, der Staatlichen Regelschule „Auf der Schönen Aussicht“ sowie dem Johann Heinrich Pestalozzi-Gymnasium.

Ausprobieren und Mitmachen ist Trumpf – zum Beispiel beim Graffiti-Workshop oder am Aktionsstand des Jugendbeirats. Der KUJA! ist ein Projekt des Lokalen Aktionsplans (LAP), das jedes Jahr in einem anderen Ort des SHK durchgeführt wird. Gefördert wird der Aktionstag durch das Bundesfamilienministerium im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“, durch das Thüringer Landesprogramm „denk bunt“ sowie durch des Saale-Holzland-Kreis. Viele Vereine, Einrichtungen und Verbände aus dem SHK unterstützen den Event, darunter die Feuerwehr Stadtroda und der Kreissportbund. Die Koordination liegt bei Bildungswerk BLITZ.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]